logos headerbar

Neuigkeiten bei Mura

  • Startseite
  • News
  • Beliebtes Räderfrühstück beim Autohaus Mura: Jetzt ist es wirklich höchste Zeit für die Sommerreifen

Beliebtes Räderfrühstück beim Autohaus Mura: Jetzt ist es wirklich höchste Zeit für die Sommerreifen

Cremlingen. Der Frühling ist angekommen. Mit Minusgraden ist wohl nicht mehr zu rechnen. Schon an den Ostertagen zeigte das Thermometer sonnige 20 Grad Celsius an. Auch die bevorstehenden Eisheiligen über das zweite Maiwochenende stehen einem Reifenwechsel nicht im Wege, zumal die Faustregel auch von „Oktober bis Ostern“ heißt. Somit höchste Zeit, das Winterprofil abzuschrauben und die Sommerreifen mit den oftmals ohnehin schickeren Felgen und Kappen anzubringen. „Wir arbeiten, Sie schlemmen“ – so hieß gestern erneut das Motto beim Räderfrühstück vom Autohaus Mura an der Hauptstraße. Dreimal im Frühjahr und dreimal im Herbst veranstal-tet Geschäftsführer Dennis Mura das Reifenwechseln in gemütlicher Atmosphäre.

Innerhalb von fünf Stunden bearbeiteten seine Mitarbeiter 58 Autos in der Werkstatt, während sich die Kunden im Verkaufsbereich stärkten und plauderten. Ein reichhaltiges Frühstücksbüfett stellte Familie Mura liebevoll zusammen. „Von Rührei bis Mettigel, Käse, Lachs, süßer Aufstrich – es gibt von allem reichlich“, zeigte Andrea Mura. Sie stand mit ihrem Team in der Küche, tauschte leere Kaffeekannen gegen volle aus, schnippelte hier und da. „Unsere Kunden sollen sich wohlfühlen“, sagte sie. Letztes Jahr feierte das Autohaus Zehnjähriges.

Und während die Frühstücksgäste auf einem Monitor den Abarbeitungsstand verfolgen konnten, ging es in den Werkstatträumen wohl etwas stressiger zu. Für lediglich 58,50 Euro gibt es ein ordentliches Aktionsangebot. „Wir ziehen die Sommerreifen drauf, lagern die Winterräder ein und es gibt einen umfangreichen Check“, sagte Serviceleiter Frank Deka. Dazu gehörten die Kontrolle der Profiltiefe, des Reifenlaufbildes und die Überprüfung des Reifen-fülldrucks. „Ferner gibt es noch den „Mura-5-Punkte-Check“ dazu“, so Deka. Dabei geht es um die Batterie, Bremsbeläge, Scheibenwischblätter, die Windschutzscheibe und den Ölstand. Und bevor das Auto wieder an den Kunden übergeben wird, wird es sauber gemacht.

Dennis Mura beonte: „Wir saugen die Autos aus und schicken sie durch die Waschanlage.“ Nach rund anderthalb Stunden ist alles erledigt. Wer dieses Angebot nicht möchte, kann beim Autohaus Mura für 25 Euro auch nur die Reifen wechseln lassen, die Fahrzeugwäsche sowie den „Mura-5-Punkte-Check“ erhalten. Das Räderfrühstück jedenfalls ist so beliebt, dass es oftmals schnell ausverkauft ist. „Viele Kunden, die diesen Service einmal in Anspruch genommen haben, kommen im Frühjahr und Herbst gerne wieder“, freuten sich Andrea und Dennis Mura.

Das wurde am Tisch auch mehrfach bestätigt. Udo Krause meinte, dass man viele Freunde treffe und dass die Essensauswahl reichhaltig sei. „Die Kundenbetreuung ist hier wirklich super“, schob Ehefrau Heike Kraus-Bode nach. Sie lasse zwar schon immer ihre Reifen bei Mura wechseln, war jedoch das erste Mal beim Frühstück dabei – und begeistert! Dirk Reese ist ebenfalls ein zufriedener Kunde:„Die Zeit wird gut überbrückt und man kann sich gut unterhalten.“ Gefühlt seit Jahrzehnten nehme er das Aktionspaket in Anspruch. Stefanie Schmidt lobte die liebevolle Zubereitung. „Für uns ist das hier sehr gemütlich, nur die Mitarbeiter sind im Stress.“ Auch über den Vanille Cappuccino schwärmte sie. Corinna Ehlers und Axel Brettschneider spürten das gute Betriebsklima. „Es ist alles sehr fa-miliär. Hier sind alle Mitarbeiter mit Herzblut dabei“, meinten beide.

Am 4. und 11. Mai finden das zwei te und dritte Räderfrühstück statt. Die angemeldeten Teilnehmer können sich also auf einen tollen Vormittag freuen! (mk)

(Quelle: M. Kordilla, Wolfenbütteler Schaufenster, 28.04.2019)

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden