logos headerbar

Neuigkeiten bei Mura

  • Startseite
  • News
  • Räderfrühstück beim Autohaus Mura: Sicher durch den Winter kommen

Räderfrühstück beim Autohaus Mura: Sicher durch den Winter kommen

Das Wolfenbütteler Schaufenster berichtete in seiner Sonntagsaugabe vom diesjährigen Mura-Räderfrühstück:

"Cremlingen. „Wir arbeiten, Sie schlemmen“ – so hieß gestern das Motto beim Räderfrühstück vom Autohaus Mura. Zwar passt die Regel „von O bis O“ dieses Jahr nicht ganz, doch sicher ist sicher. Die letzten beiden Monate von 2018 stehen vor der Tür und damit auch die kalte Jahreszeit. Dreimal im Oktober veranstaltet Geschäftsführer Dennis Mura das Reifenwechseln in gemütlicher Atmosphäre.

 Innerhalb von fünf Stunden könnten seine Mitarbeiter etwa 60 Autos bearbeiten. Die Veranstaltung sei sogar so beliebt, dass alle drei Tage auch dieses Jahr wieder ausverkauft sind. Das Angebot von 58,50 Euro hatte es in sich. „Wir ziehen die Winterreifen drauf, lagern die Sommerräder ein und es gibt einen umfangreichen Check“, zeigte Mura mit seinem Serviceleiter Frank Deka. Dazu gehörten die Kontrolle der Profiltiefe, des Reifenlaufbildes und die Überprüfung des Reifenfülldrucks. „Wir saugen die Autos aus und schicken sie durch die Waschanlage.“ Ferner gibt es noch den „Mura-5-Punkte-Check“ dazu. Dabei geht es um den Ölstand, die Batterie, Bremsbeläge, Scheibenwisch-blätter und die Windschutzscheibe.

Wer das Aktionsangebot nicht möchte, kann für 25 Euro auch nur die Reifen wechseln lassen, die Fahrzeugwäsche sowie den „Mura-5-Punkte-Check“ erhalten. Während die Mitarbeiter gestern Vormittag in der Werkstatt also gut beschäftigt waren, vergnügten sich über 130 Gäste im Verkaufsbereich an Tischen und Bänken. Ein reichhaltiges Frühstücksbüfett stellte Familie Mura liebevoll zusammen. „Das Räderfrühstück veranstalten wir seit zehn Jahren“, fügte der Chef an.

Dabei wählen sie auch immer ein anderes Motto, diesmal war es der Halloween-Stil. Und so zierten sie auch den Raum und die Essplatten. Von Rührei bis Mettigel, Käse, Lachs, süßer Aufstrich – es gab von allem reichlich. „Die Besucher konnten sich mit vielen Brötchen-Kreationen sattessen und dabei Klönschnack halten.“ Es ist eine absolut entspannte Atmosphäre, erfuhr man in Gesprächen. „Ich finde den Service super und das Personal ist auch sehr nett. Das Büfett wird mit viel Liebe zurechtgemacht“, bestätigte eine Cremlingerin, die im Frühjahr und Herbst die Leistung annimmt. Auch Wolfgang Köhler und Stefan Reining kommen aus dem Ort und lernten sich erst am Tisch kennen. „Ich finde, das ist ein klasse Event“, sagte Köhler, der einen Polo und Golf mitbrachte und sich für das Aktionsangebot entschied. Beide waren daneben von der Kosten-Nutzen-Rechnung sehr überzeugt. „Die passt wunderbar.“ Die beiden Teilnehmer hätten sogar ihre Arbeitskollegen nach derartigen Veranstaltungen gefragt, die so ein Angebot jedoch nicht kennen würden. Ferner wollen Köhler und Reining die regionalen Betriebe unterstützen, bevor sie selbst zwei Stunden mit Schraubenschlüssel und schweren Reifen hantieren. „So ist es für uns doch viel bequemer“, lachten beide und schenkten sich den nächsten Kaffee ein.

Am kommenden Sonnabend, 27. Oktober, findet das dritte Räderfrühstück statt. Die angemeldeten Teilnehmer können sich auf einen tollen Vormittag freuen!"  mk

Laden Sie sich hier die Seite mit dem Artikel als pdf herunter.

Quelle: Wolfenbütteler Schaufenster, M. Koridlla, 21.10.2018

Raederfruehstueck WF Schaufenster 20.2018

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden