Logos Mura neu

Neuigkeiten bei Mura

  • Startseite
  • News
  • Schmuckstück Audi 200 5E zu Besuch in der Autohaus Mura-Werkstatt

Schmuckstück Audi 200 5E zu Besuch in der Autohaus Mura-Werkstatt

Neulich hatten wir in unserer Werkstatt Besuch von einem ganz besonderem „Schmuckstück“. Der Audi 200 5E, Typ 43, eine Erweiterung des Audi 80 und Audi 100, wurde im Oktober 1979 vorgestellt und galt als echter „Hingucker“.

Wuchtig wirkende Stoßstangen aus schwarzem Kunststoff, Blinkleuchten in der Stoßstange, ein weit herumgezogener Spoiler und Leichtmetallräder verliehen dem Oberklassewagen einen sportlichen Look.

Der 2,1-Liter-Fünfzylinder-Motor (5E), der bis dahin größte erhältliche Motor, gehörte zur Grundausstattung. Auch die Innenausstattung war edel und teuer – mit elektrischen Fensterhebern, einer Zentralverriegelung, einem Casettenradio und bequemen Veloursizen mit zusätzlichem Ruhekissen. Für diesen „Luxus“ zahlten die Käufer rund 30.000 Mark und mehr. Heute wäre das ein wahres Schnäppchen.

Im August 1982 wurde die Produktion des Audi 200 Typ 43 eingestellt.

„Es ist selten, dass wir so ein besonderes Auto bei uns zur Reparatur haben. Da schlägt das Herz eines jeden Autofans höher“, sagt Frank Deka, Serviceleiter des Autohauses. „Am liebsten hätten wir das Auto gleich behalten, aber der Inhaber hat nicht mit sich reden lassen. Schade eigentlich“, so Deka mit einem Augenzwinkern. 

Audi 200e5.2

Audi 200e5.3

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.