Logos Mura neu

Neuigkeiten bei Mura

  • Startseite
  • News
  • Der Sommer kommt: So nutzen Sie die Klimaanlage im Auto richtig

Der Sommer kommt: So nutzen Sie die Klimaanlage im Auto richtig

Der Sommer rückt näher. Viele freuen sich auf die heißen Tage des Jahres. Die Temperaturen im Autoinnenraum können allerdings auf über 60 Grad steigen. Die Hitze ist nicht nur unangenehm, sie ist auf Dauer auch ungesund und stört die Konzentration. Gut, dass alle modernen Autos mit einer Klimaanlage ausgestattet sind. So nutzen Sie Ihre Klimaanlage richtig und erhöhen deren Effizienz.

1. Richtig Parken

Wenn Sie die Möglichkeit haben, parken Sie im Schatten und gehen Sie lieber noch ein paar Schritte zu Fuß. Dadurch kann die Temperatur im Innenraum um bis zu 15 Grad gesenkt werden. Steht kein Schattenplatz zur Verfügung, empfiehlt es sich, mit dem Heck zur Sonne zu parken, um eine direkte Sonneneinstrahlung auf die Windschutzscheibe zu verhindern. Auch das Anbringen von reflektierenden Sonnenblenden kann helfen, die Temperatur im Auto zu senken.

2. Das Auto lüften

Falls möglich, nehmen Sie sich vor der Abfahrt etwas Zeit, um für ein paar Minuten alle Fenster und Türen zu öffnen. Alternativ empfiehlt es sich, die ersten paar Minuten mit offenem Fenster, ohne Klimaanlage, zu fahren. Ist die Klimaanlage eingeschaltet, entweicht die gekühlte Luft sofort.

3. Die richtige Einstellung der Klimaanlage

Die Klimaautomatik erleichtert in vielen Fahrzeugen durch den „Auto“-Button die korrekte Einstellung. Bei Autos mit manueller Klimaanlage, sollte zunächst die kälteste Stufe gewählt, das Gebläse voll aufgedreht und anschließend nach einigen Minuten die Temperatur reguliert werden.

Achten Sie darauf, die Lüftung nicht direkt auf Ihren Körper zu richten, auch wenn es anfangs angenehm erscheint. Die kalte Luft kann zu Kopfschmerzen, Verkühlungen oder gar einer Bindehautentzündung führen. Alternativ können die Defrosterdüsen der Frontscheibe genutzt werden, um die kalte Luft ins Auto zu lassen. 

4. Die Umluft verwenden

Nach Aktivierung der Klimaanlage sollten Sie zunächst drei bis fünf Minuten die Umluft nutzen. Dadurch wir die Luft im Innenraum umgewälzt, ohne dass zusätzlich heiße Außenluft abgekühlt werden muss. Eine längere Nutzung der Umluft-Funktion ist hingegen nicht ratsam, da sonst der Sauerstoffgehalt im Auto sinkt.

5. Die richtige Temperatur

Achten Sie insbesondere bei längeren Fahrten darauf, die Temperatur im Auto nicht zu stark zu senken. Die Innentemperatur sollte maximal fünf bis sechs Grad niedriger als Außentemperatur sein. Am wohlsten fühlen sich die meisten Menschen bei einer Temperatur zwischen 20 und 24 Grad. Ist es im Auto zu kalt, riskieren Sie beim Aussteigen Kreislaufprobleme. Eine sehr niedrig eingestellte Klimaanlage kann zudem den Spritverbrauch steigern, im Stadtverkehr bis zu 3 Liter, bei Langstrecken etwa 0,5 Liter auf 100 km.

6. Hygiene und Wartung

Um Pilze, Bakterien oder Schimmelbildung zu vermeiden, sollten Sie die Klimaanlage etwa drei Minuten vor Fahrtende wieder ausstellen und nur noch das Gebläse laufen lassen. So wird die Trocknung ermöglicht und die Geruchsbildung verhindert.

Auch eine regelmäßige Wartung – spätestens alle zwei bis drei Jahre – ist empfehlenswert. Zum einen können die Pollenfilter der Klimaanlage verdrecken, zum anderen verliert eine Klimaanlage pro Jahr rund acht bis fünfzehn Prozent des zum Kühlen benötigten Kühlmittels. Auch undichte Leitungen können zu Funktionsstörungen führen.

P.S. Übrigens sollte auch im Winter die Klimaanlage hin und wieder genutzt werden. Da sie die Luftfeuchtigkeit im Innenraum verringert, verschwinden an kalten Tagen beschlagene Scheiben schneller. Außerdem kann so das Kältemittel zirkulieren und die Bauteile werden bewegt. So können Schäden verhindert und Schimmelbildung vermieden werden.

 (Foto: nbnserge/stock.adobe.com)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.